Die Diskussion um elektronische vs. online Lernmaterialien

Die Diskussion um die Einstellung von gedruckten Materialien bei der OU gibt es schon seit einiger Zeit. Bisher war ich dagegen, weil die Alternativen (v.a. im Bereich Psychologie) einfach nur die PDF-Versionen waren, die man bisher auch schon herunterladen konnte.

Zwar hat auch die PDF-Version eines gedruckten Buches Vorteile (nämlich wenn man etwas sucht), aber zum richtigen Lernen halte ich das für nicht brauchbar. Insofern war ich bisher eine Verfechterin der gedruckten Materialien. Sie haben schon viele Vorteile, auch wenn z.B. das Gewicht oder auch die Anzahl der Bücher manchmal ein Nachteil sein kann.

Nun bin ich seit Weihnachten stolze Besitzerin eines eBook-Readers (Kobo Glo) und wirklich überrascht, wie gut das funktioniert. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Lesen auf einem Display so gut gefallen könnte.

Insofern wäre ich auch gerne bereit, das Lernen ganz auf ein solches Gerät umzustellen. Auch das hat seine Tücken und ich will auch gar nicht behaupten, dass es viel besser wäre als ein gedrucktes Buch. Zum Beispiel ist das Einfügen von Markierungen und Anmerkungen nicht ganz unproblematisch bei meinem Gerät (manchmal klappt es, manchmal nicht; das Touch-Screen ist ziemlich lahm und die Bildschirm-Tastatur alles andere als ergonomisch). Ich würde nach wie vor meine Zusammenfassungen handschriftlich oder am PC erstellen. Aber was das Herumtragen von Lernmaterialien angeht, ist ein solches Gerät wirklich gut.

Ein anderes Problem ist die Darstellung von PDFs. Im aktuellen Modul gibt es zu jedem Kapitel ein oder zwei Fachartikel, die man als PDFs gesondert herunterladen kann. Ich habe es heute mit meinem eBook-Reader versucht und fand es furchtbar, weil man die Schriftgröße nicht verstellen kann. Ich bin ohnehin schon ziemlich kurzsichtig (trotz Brille), aber so eine kleine Schrift ist wirklich anstrengend, egal ob auf Papier oder dem Bildschirm.

Es wäre also wünschenswert, wenn die OU solche Lernmaterialien auch als EPUB-Dateien zur Verfügung stellen würde. Vielleicht zukünftig. Aber ob ich das noch erleben werde?

Advertisements

2 Gedanken zu „Die Diskussion um elektronische vs. online Lernmaterialien

  1. Pingback: Lehrmaterialien: Online oder offline? | Der Burtchen bloggt

  2. Ich denke, sie werden über kurz oder lang eine vernünftige Alternative zum „fixen“ PDF Format finden. Das eigentliche Problem ist aus meiner Sicht nur noch das PDF. Rein von den Kosten her macht es schon Sinn alles zu digitalisieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.