FAQ Psychologie/OU

Ich bekomme ganz häufig Anfragen von Interessenten, die Psychologie an der OU studieren möchten. Ich habe nichts dagegen, diese Anfragen zu beantworten. Es sind aber in der Regel immer dieselben Fragen, die gestellt werden. Daher habe ich hier eine kleine FAQ-Liste zusammengestellt, mit der ich hoffentlich eure Fragen beantworte.

Die Antworten beziehen sich nur auf den BSc (Hons) Psychology der OU und auf keinen anderen Studiengang, der dort angeboten wird. Andere Kurse/Module können durchaus andere Bedingungen aufweisen (z.B. dass man die EMA auch online einschicken darf; soweit mir bekannt, geht das in Psychologie gar nicht bzw. noch nicht).

Ich bitte Interessenten daher, erstmal diese FAQ-Liste durchzulesen. Wenn dann noch Fragen bestehen, könnt ihr mich gerne anschreiben. Auch Fernstudium-Infos.de hat eine gute FAQ-Seite zur OU. Das Lesen lohnt sich. 😉

Gibt es das Fach klinische Psychologie bei der OU?

Nein, das Fach klinische Psychologie wird bei der OU nicht gelehrt. Mir ist nicht bekannt, dass irgendeine Fernuniversität auf dieser Welt klinische Psychologie im Programm hat, zumindest nicht als reines Fernstudium. Die UNISA in Südafrika bietet z.B. klinische Psychologie an, allerdings ist die Anwesenheit in Südafrika zwingend notwendig. Ähnliches gilt auch für Studiengänge in anderen Ländern (z.B. Australien – man muss vor Ort in einer Klinik ein Praktikum ablegen; theoretische Inhalte werden dann im Fernstudienmodus gelehrt).

Nachtrag 10.09.2013: Die private Fernhochschule PFH Göttingen wird ab dem Wintersemester 2013/14 einen Bachelor Psychologie anbieten, der auch die klinische Psychologie abdecken soll.

Was kostet der BSc (Hons) Psychology an der OU?

Da verweise ich euch direkt zurück auf die Seite der OU. Den Preis könnt ihr selber ermitteln, in dem ihr die Gebühren für alle Kurse zusammenrechnet. Wichtig ist, dass ihr euch die Gebühren für Deutschland anzeigen lasst (aus dem Dropdown-Menü auswählen), da die OU höhere Gebühren für europäische Studenten verlangt.

Ab 2012 gelten für neue Studenten aus Kontinentaleuropa dieselben Preise wie für britische Studenten. Dann werden 120 Credit Points 5000 britische Pfund kosten. Der Bachelor besteht aus 360 CP, somit liegt der Gesamtpreis bei 15.000 Pfund. (Dies ohne die Zusatzkosten für evtl. Präsenzphasen, usw.).
Seit 2013 erhebt die OU für kontinentaleuropäische Studenten höhere Preise als für britische Studenten (wenn man neuer Student ist). Damit wird der Gesamtpreis des Bachelors über 15.000 britischen Pfund liegen.

Gibt es versteckte Kosten, die ich unbedingt einplanen muss?

Mit folgenden Zusatzkosten müsst ihr rechnen, wenn ihr eine Präsenzphase (sog. Residential school) besucht: Anreise und Verpflegung. Die Unterkunft ist im Kurspreis enthalten.

Ansonsten habe ich zweimal einen Kurierdienst in Anspruch genommen, da ich meine Hausarbeiten erst kurz vor dem Abgabetermin fertig hatte. Diese Kosten sind aber dadurch entstanden, dass ich in Zeitverzug geraten bin und werden daher nicht zwingend bei jedem notwendig sein.

Desweiteren muss man die Anreise zum Klausurstandort – sofern der nicht in der Nähe liegt – ebenso mit einplanen. Ich selber fahre drei Stunden nach München und habe entsprechend hohe Benzinkosten.

Im Fach Psychologie fallen keine Zusatzkosten für Literatur an (d.h., man MUSS keine Bücher kaufen, kann das natürlich tun, wenn man es möchte; die OU erwartet es aber nicht).

Wie lange dauert der Bachelor?

Das Vollzeitstudium dauert 3 Jahre, das Teilzeitstudium 6 Jahre. Vollzeit bedeutet, dass man pro Jahr Kurse im Umfang von 120 Credit belegt – mehr geht in der Regel nicht. Bei Teilzeit rechnet man daher mit 60 Credit Points pro Jahr, wobei man nicht starr an diese 60 CP gebunden ist; ich habe auch schon mal 90 CP in einem Jahr gemacht.

Wie laufen die Prüfungen ab?

Es gibt mehrere Arten von „Prüfungen“ an der OU. Während eines Kurses (bzw. neuerdings Moduls) sendet man regelmäßig, zu vorher bekannten Terminen Einsendeaufgaben ein. Im Fach Psychologie kann man diese Einsendeaufgaben auch schon Hausarbeiten nennen, weil sie umfangreich sind und auch schon mal 10-15 Seiten lang sein können. Diese Art von Prüfungskomponente nennt sich tutor-marked assignment oder kurz TMA.

Manche Module schließen mit Klausuren ab, andere mit sog. EMA (end-of-module assessment). Das ist in der Regel wieder eine Hausarbeit, die den Stoff des gesamten Kurses abfragt, aber häufiger nach dem Frage-Antwort-Schema aufgebaut ist, während TMAs in der Regel Essays im Umfang von 1000-2000 Wörtern umfassen.

Wie sendet man TMA/EMA ein? Wo schreibt man Klausuren?

TMAs können in der Regel online hochgeladen werden. Es gibt Ausnahmen, z.B. wenn viel handschriftliche Arbeiten (Kodierung bei qualitativen Methoden) erforderlich sind. Dann muss man zwingend per Post versenden. EMAs müssen ebenfalls zwingend per Post eingeschickt werden.

Klausuren werden in Deutschland an fünf Standorten geschrieben: Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Berlin. Wo man seine Klausur schreibt, hängt davon ab, welcher Catchment Area man sich bei der Anmeldung zugeordnet hat.

Wie sieht denn konkret eine Klausur aus? Wie ist da der Ablauf?

Ich habe bisher eine Klausur an der OU geschrieben, dazu bin ich nach München angereist. Ich war überpünktlich da, die Aufsicht hat unsere Ausweise kontrolliert und uns Plätzen zugewiesen. Dann gab es allgemeine Erklärungen (z.B., wenn man auf die Toilette gehen will, usw.). Die Klausuren wurden umgedreht ausgeteilt, alle durften gemeinsam umdrehen und dann loslegen. Gedauert hat das Ganze drei Stunden.

Jedes Modul hat so seine Eigenheit, was den Klausuraufbau angeht. Daher bringt es wenig, auf die konkrete Fragestellung o.ä. einzugehen. Ihr bekommt mit euren Unterlagen eine Musterklausur und könnt euch bei der Studentenvereinigung der OU (OUSA) Altklausuren gegen Entgelt herunterladen.

Wie oft muss ich während des Studiums nach Großbritannien reisen?

Im Bachelor gibt es zwei Kurse mit einer sog. Residential school (=Präsenzphase). Diese Präsenzphasen dauern 5 Tage und werden an verschiedenen Standorten in Großbritannien angeboten (an Präsenzuniversitäten während der Semesterferien). Es ist aber nicht Pflicht, an diesen Residential schools teilzunehmen, da die OU Alternativen dafür entwickelt hat in Form von Online-Kursen.

Ich selber war noch nie an der OU bzw. bei einer Residential school. Ich habe bisher einen Online-Kurs als Alternative absolviert und werde möglicherweise auch beim zweiten Kurs auf die Residential school verzichten (müssen) – das weiß ich aber erst, wenn es soweit ist.

Welche Englischkenntnisse werden erwartet?

Man muss im Psychologiestudium sehr viele Texte verfassen. Wer schon bei kurzen Zeitungstexten ein Wörterbuch benötigt, um überhaupt den Inhalt zu verstehen, wird daher nicht besonders glücklich werden mit dem Studium an der OU. Natürlich lernt man auch während des Studiums noch dazu. Aber wenn die erste TMA fällig ist, hat man keine Zeit, ständig nachzuschlagen. Dasselbe gilt für Klausuren. Man darf zwar Wörterbücher mitnehmen, aber es nutzt nichts, da einfach KEINE Zeit vorhanden ist, um überhaupt nachschlagen zu können.
Ich empfehle daher solide Englischkenntnisse, in Wort und Schrift. Wer sich unsicher ist, sollte sich vor allem die Lektionen aus dem Bereich „Skills“ der OpenLearn-Plattform näher ansehen.

Wie sieht dein Wochenplan aus?

Nun ja, wenn ich in einem Kurs stecke (Anm.: beim Verfassen dieser FAQ war das mal nicht der Fall, da ich pausiert habe), dann lerne ich pro Tag mind. eine Stunde, manchmal auch mehr. Die OU gibt als grobe Vorgabe ca. 12-15 Std. pro Woche für einen 60 Punkte-Kurs als Arbeitslast an. Ich denke, dass ich ca. 10-12 Std. pro Woche brauche, manchmal auch weniger. Aber vor allem vor TMAs ist der Zeitbedarf dann wieder höher und kann schon eher in Richtung 15-18 Stunden gehen.

Wie oft trifft man sich mit Tutoren?

Normalerweise ist es so, dass man zu jedem Kurs einen Tutor erhält. Und dieser Tutor kann, muss aber keine Tutorials anbieten. In Deutschland finden selten Tutorials statt, weil die meisten Tutoren auf der Insel oder irgendwo in Europa leben. Ich selber war noch nie auf einem Tutorial und habe noch keinen meiner Tutoren persönlich kennengelernt. Nur im allerersten Kurs hätte ich die Chance gehabt, an einem Tutorial teilzunehmen, habe dies aber nicht in Anspruch genommen.
Die OU möchte gerne mehr Online-Tutorials einführen. Bis dato ist mir aber nicht bekannt, dass sich diese Variante im Bereich Psychologie durchgesetzt hätte.

Advertisements

2 Gedanken zu „FAQ Psychologie/OU

  1. Pingback: FAQ zu Psychologie an der OU « Studieren an der Open University…

  2. Pingback: Übersicht der Open University und Fernstudium FAQs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.